top of page

Tipps, um deinen Wiedereinstieg nach der Elternzeit gut vorzubereiten

Warum eine frühzeitige und sorgfältige Planung entscheidend ist für deinen erfolgreichen Wiedereinstieg nach der Elternzeit



Der Wiedereinstieg nach der Elternzeit kann eine spannende, aber auch herausfordernde Zeit sein. Als berufstätige Mutter ist es wichtig, den Wiedereinstieg nach der Elternzeit rechtzeitig, idealerweise bereits vor der Elternzeit, sorgfältig vorzubereiten und zu planen. Dies ermöglicht dir einen unkomplizierten und erfolgreichen Übergang in den Berufsalltag.

In diesem Blogartikel erfährst du, warum eine frühzeitige Planung deines Wiedereinstieges nach der Elternzeit von großer Bedeutung ist und welche Vorteile sie mit sich bringt. Praktische Tipps und Empfehlungen sollen dir helfen, dich optimal auf deinen Wiedereinstieg nach der Elternzeit vorzubereiten und eine gelungene Balance zwischen Familie und Beruf zu finden.


Schwangere Frau kniet vor Laptop
Schwangere Frau plant ihren Wiedereinstieg nach der Elternzeit

Bedeutung einer frühzeitigen Planung für den erfolgreichen Wiedereinstieg nach der Elternzeit


Die frühzeitige Planung des Wiedereinstieges nach der Elternzeit spielt eine entscheidende Rolle für einen erfolgreichen Übergang in den Berufsalltag. Sie ermöglicht es dir, die Herausforderungen des Wiedereinstieges nach der Elternzeit besser zu bewältigen und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf effektiv zu managen.


Flexibilität, Organisation und Kommunikation sind dabei entscheidende Faktoren. Du solltest flexibel auf unvorhergesehene Herausforderungen wie Kinderbetreuung, Arbeitszeiten oder Arbeitsaufgaben eingehen können und einen Plan B für deinen Wiedereinstieg nach der Elternzeit parat haben.


Durch eine geordnete Planung und Organisation deines Wiedereinstieges nach der Elternzeit kannst du potenzielle Hindernisse oder Engpässe frühzeitig erkennen und bewältigen, was den Übergang in den Berufsalltag erleichtert. Eine gut durchdachte Herangehensweise an deinen Wiedereinstieg nach der Elternzeit hilft dir dabei, den Alltag als berufstätige Mutter erfolgreich zu bewältigen und gleichzeitig den Anforderungen des Jobs gerecht zu werden.


Zudem ist eine offene Kommunikation mit dem Arbeitgeber, Kollegen und der Familie von großer Bedeutung, um Erwartungen und Bedürfnisse aller Beteiligten klar zu kommunizieren und ein unterstützendes Umfeld zu schaffen.


Eine der wichtigsten Bedeutungen der frühzeitigen Planung deines Wiedereinstieges nach der Elternzeit ist die Schaffung von Flexibilität. Die Zeit nach der Elternzeit kann oft unvorhersehbar sein, da sich die Bedürfnisse und Anforderungen der Familie und des Jobs verändern können. Durch eine frühzeitige Planung deines Wiedereinstieges nach Elternzeit kannst du verschiedene Szenarien durchdenken und dich auf mögliche Veränderungen vorbereiten. Dies kann beispielsweise die Organisation von Kinderbetreuungsoptionen, die Anpassung von Arbeitszeiten oder die Flexibilität bei der Wahl des Arbeitszeitmodells sein. Eine gut durchdachte Planung ermöglicht es dir, flexibel auf Veränderungen zu reagieren und deinen Wiedereinstieg nach der Elternzeit entsprechend anzupassen.


Eine weitere Bedeutung der frühzeitigen Planung ist die Organisation. Eine strukturierte Herangehensweise an den Wiedereinstieg nach der Elternzeit hilft dir dabei, den Arbeitsalltag effizient zu gestalten und dich optimal auf die Anforderungen von Beruf und Familie vorzubereiten. Dies beinhaltet die Planung von Aufgaben, Prioritäten, Zeitmanagement und die Nutzung von Ressourcen wie z.B. Arbeitsmaterialien oder Unterstützung durch Kollegen oder Vorgesetzte. Eine gut organisierte Arbeitsweise ermöglicht es dir, den Arbeitsalltag mit den Anforderungen der Familie in Einklang zu bringen und deinen Wiedereinstieg nach der Elternzeit reibungslos zu gestalten.


Insgesamt ist die frühzeitige Planung deines Wiedereinstieges nach der Elternzeit von großer Bedeutung. Sie ermöglicht es dir, flexibel zu agieren, den Arbeitsalltag effizient zu organisieren sowie problemlos und erfolgreich in den Berufsalltag zurückzukehren. Eine sorgfältige Planung hilft dabei, potenzielle Herausforderungen beim Wiedereinstieg nach der Elternzeit zu bewältigen und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erfolgreich zu meistern. Es ist ratsam, bereits vor der Elternzeit mit der Planung zu beginnen, um den Wiedereinstieg nach der Elternzeit bestmöglich vorzubereiten und eine erfolgreiche Rückkehr in den Job zu gewährleisten.



Vier Kollegen sitzen an einem Meetingtisch und reden fröhlich über Analysen
Erfolgreicher Wiedereinstieg nach der Elternzeit

Vorteile einer frühzeitigen Planung deines Wiedereinstieges nach der Elternzeit


Flexibilität bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie


Die frühzeitige Planung deines Wiedereinstieges nach der Elternzeit bringt zahlreiche Vorteile mit sich. Eine der wichtigsten Vorteile ist die Möglichkeit, sich flexibel an die Bedürfnisse der Familie und des Jobs anzupassen. Wenn du frühzeitig, idealerweise schon vor der Elternzeit, mit der Planung deines Wiedereinstieges beginnst, hast du genügend Zeit, um verschiedene Optionen zu prüfen und Lösungen zu finden, die sowohl den Bedürfnissen deiner Familie als auch den Anforderungen deines Jobs gerecht werden.


Karriereplanung – Sichtbar und am Ball bleiben


Eine frühzeitige Planung deines Wiedereinstieges nach der Elternzeit ermöglicht es dir zudem, deine Karriereplanung im Blick zu behalten. So kannst du deine beruflichen Ziele und Ambitionen mit deinem Arbeitgeber rechtzeitig definieren und kommunizieren. Während deiner Elternzeit kannst du beispielweise an Fort- und Weiterbildungen teilnehmen um beruflich am Ball zu bleiben und nach deiner Elternzeit wieder erfolgreich in den Beruf einzusteigen. Dies ermöglicht es dir, deinen Karriereweg kontinuierlich fortzusetzen und keine wertvolle Zeit zu verlieren.


Arbeitsplatzsicherheit


Eine frühzeitige Planung deines Wiedereinstieges nach der Elternzeit gibt dir und deinem Arbeitgeber die Möglichkeit, die Weichen für deinen Wiedereinstieg rechtzeitig zu besprechen und zu stellen. Dies kann dir helfen, deine Arbeitsplatzsicherheit zu erhöhen, indem mögliche Unsicherheiten oder Bedenken frühzeitig geklärt und aus dem Weg geräumt werden. Dein Arbeitgeber kann frühzeitig die Möglichkeiten für flexible Arbeitsmodelle oder Teilzeitarrangements klären, um dir den Wiedereinstieg nach deiner Elternzeit zu erleichtern.



Mutter umarmt Kleinkind - Mama geht wieder arbeiten
Mama geht wieder arbeiten

Praktische Tipps für die frühzeitige Planung deines Wiedereinstieges nach der Elternzeit


Der Wiedereinstieg nach der Elternzeit erfordert eine sorgfältige Planung, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten. Hier sind einige praktische Tipps, die dir helfen können, deinen Wiedereinstieg nach der Elternzeit optimal vorzubereiten und erfolgreich zu gestalten.


Wissen, was du willst


Eine sorgfältige und vorausschauende Auseinandersetzung mit den folgenden Fragen schon vor Beginn der Elternzeit legt eine solide und selbstbewusste Grundlage für zukünftige Gespräche mit deinem Vorgesetzten. Es ist von großer Bedeutung, frühzeitig eine klare Vorstellung über deine beruflichen Wünsche, Ziele und Bedürfnisse zu entwickeln, um den Wiedereinstieg nach der Elternzeit optimal gestalten und erfolgreich verhandeln zu können.


Wie lange möchtest Du in Elternzeit gehen? Ein, zwei, drei Jahre?


Mit wie vielen Stunden und wann möchtest Du zurückkehren? Nach einem halben Jahr langsam mit wenigen Stunden und Still-Pausen oder nach zwei Jahren mit mehr Stunden?


Wie flexible Arbeitszeitmodelle dich bei der Vereinbarkeit unterstützen, erfährst du in diesem Blogbeitrag.


Wie möchtest Du die Kinderbetreuung regeln?


Wird Dein Partner seine Arbeitszeit ebenfalls reduzieren?


Wie teilt ihr euch die Arbeitszeit und Kinderbetreuung auf?


Welche Unterstützung habt ihr von außen, z.B. Großeltern?


Wie könnten Deine Aufgaben im Job / Deine Projekte während Deiner Abwesenheit verteilt werden?


Welche Aufgaben / welche Projekte möchtest Du nach Deiner Rückkehr in welchen Zeitumfang übernehmen?


Und welche Vorteile hat Dein Arbeitgeber davon?


Mit offenen Karten spielen


Die Information über deine Schwangerschaft sollte in erster Linie deinem Vorgesetzten gegenüber transparent kommuniziert werden. Es wäre äußerst unglücklich, wenn er oder sie durch den Flurfunk von deinen Neuigkeiten erfährt. Ein solcher Informationsverlust würde das Vertrauensverhältnis belasten und eine ungünstige Grundlage für weitere Wiedereinstiegsgespräche schaffen. Am besten vereinbarst du einen Termin, um deine Schwangerschaft zu besprechen und gleichzeitig die oben genannten Fragen vorzubereiten.


Des Weiteren ist es wichtig, auch deine Kollegen zeitnah über deine Situation zu informieren und sie aktiv in den Prozess einzubeziehen. Schließlich werden sie während deiner Abwesenheit einen Teil deiner Aufgaben übernehmen müssen. Indem du sie frühzeitig in deine Pläne für Abwesenheit und Wiedereinstieg einbindest, erleichterst du ihnen die Übernahme deiner Verantwortung. Eine gute Integration und Zusammenarbeit mit den Kollegen in Bezug auf Abwesenheit und Vertretung ermöglicht einen reibungslosen Ablauf während deiner Abwesenheit und fördert ein harmonisches Arbeitsumfeld.


Indem du von Anfang an mit offenen Karten spielst, schaffst du eine transparente und vertrauensvolle Basis für deinen Wiedereinstieg nach der Elternzeit. Sowohl gegenüber deinem Vorgesetzten als auch deinen Kollegen zeigst du, dass du sie als wichtige Ansprechpartner wertschätzt und bereit bist, gemeinsam Lösungen zu finden. Dies trägt maßgeblich zur erfolgreichen Rückkehr in den Job nach deiner Elternzeit bei und ermöglicht eine reibungslose Zusammenarbeit aller Beteiligten.


Einen Plan machen


Eine sorgfältige Planung ist entscheidend für einen erfolgreichen Wiedereinstieg nach der Elternzeit. Um diesen wichtigen Schritt zu meistern, ist es ratsam, einen detaillierten Plan zu erstellen. Die oben genannten Fragen dienen als Leitfaden, um die relevanten Aspekte zu berücksichtigen und klare Ziele zu setzen.


Ein effektiver Ansatz einen solch detaillierten Plan zu erstellen, ist die Inanspruchnahme eines Karriere Coachings für berufstätige Mütter. Ein solches spezielles Coaching bietet eine umfassende Unterstützung bei der Planung deines Wiedereinstieges nach der Elternzeit und hilft dir dabei, die richtigen Schritte zu unternehmen. Durch persönliche Beratungsgespräche, individuelle Zielsetzung und gezielte Unterstützung können Fragen beantwortet, Strategien entwickelt und Herausforderungen bewältigt werden. Mein 12 Wochen Karriere Coaching kann dich bei deinem Wiedereinstieg nach der Elternzeit unterstützen und die richtigen Weichen stellen.


Im Rahmen der 12 Wochen können verschiedene Aspekte behandelt werden. Dazu gehören die Neuausrichtung deiner beruflichen Ziele, die Identifizierung deiner Kompetenzen und Stärken, die Erarbeitung eines passenden Zeitplans und die Schaffung einer ausgewogenen Work-Life-Balance. Das Coaching unterstützt dich auch bei der Entwicklung von Bewerbungsunterlagen und der Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche.


Ein weiterer wichtiger Bestandteil eines detaillierten Plans ist deine kontinuierliche Weiterbildung und berufliche Entwicklung. Es ist ratsam, sich über aktuelle Entwicklungen in der Branche auf dem Laufenden zu halten und gegebenenfalls Weiterbildungsmaßnahmen frühzeitig zu ergreifen, um die eigenen Fähigkeiten zu erweitern und wettbewerbsfähig zu bleiben.


Lies dazu auch meinen Blogbeitrag "Berufliche Neuorientierung nach Elternzeit"


Ein detaillierter Plan bietet dir Klarheit, Orientierung und hilft dir dabei, den Wiedereinstieg nach der Elternzeit erfolgreich zu gestalten.


Fachlich dran bleiben


Nutze deine Elternzeit für deine fachliche Weiterbildung* und persönliche Entwicklung. Nach den ersten herausfordernden Monaten mit schlaflosen Nächten und der Anpassung an die neue Lebenssituation eröffnen sich auch andere Zeiten. Diese Zeit der Elternzeit bietet eine wertvolle Gelegenheit, um sich fachlich fortzubilden und neue Kenntnisse zu erwerben.


Nutze die ruhigen Momente, wenn das Baby schläft oder du eine kleine Auszeit hast, um dich weiterzubilden. Lese Fachliteratur und Fachbücher zu deinem Fachgebiet, um auf dem neuesten Stand zu bleiben. Zusätzlich bieten sich Online-Seminare und Webinare an, die du bequem von zuhause aus verfolgen kannst. Indem du aktiv an solchen Veranstaltungen teilnimmst, signalisierst du deinem Vorgesetzten, dass du trotz der Elternzeit ein hohes Interesse an Weiterbildung hast und bereit bist, dich weiterzuentwickeln.


Natürlich ist es wichtig, die Weiterbildung mit der Betreuung deines Babys zu vereinbaren. In manchen Fällen können Großeltern, enge Freunde oder sogar der Teenager von nebenan für eine begrenzte Zeit die Betreuung übernehmen, während du dich auf deine Weiterbildung konzentrierst. Es lohnt sich, nach solchen Unterstützungsmöglichkeiten zu suchen, um die Zeit effektiv nutzen zu können.


Indem du deine Elternzeit für fachliche Weiterbildung nutzt, zeigst du Engagement, Lernbereitschaft und den Willen, beruflich voranzukommen. Du bleibst auf dem aktuellen Stand und kannst bei deinem Wiedereinstieg nach der Elternzeit mit neuen Kenntnissen und Fähigkeiten glänzen. Dies stärkt nicht nur deine berufliche Position, sondern ermöglicht auch eine reibungslose Integration in den Arbeitsalltag nach der Elternzeit.


Nutze also diese wertvolle Zeit der Elternzeit, um deine fachlichen Kompetenzen weiterzuentwickeln und bereite dich bestmöglich auf deinen Wiedereinstieg vor. Eine kontinuierliche Weiterbildung ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Karriere und bietet dir die Möglichkeit, dich in deinem Beruf weiterzuentwickeln und deine Ziele zu erreichen.


Kontakt halten


Bleibe in ständigem Kontakt und halte dich regelmäßig über alle fachlichen und organisatorischen Neuerungen in deiner Abteilung auf dem Laufenden. Die Arbeitswelt ändert sich schnell. Identifiziere jene Kollegen oder Kolleginnen, die während deiner Abwesenheit verlässliche Informationsquellen sein können. Suche nach Personen, die dich und deine Arbeit gut kennen und bereit sind, ehrlich und umfassend Informationen mit dir zu teilen. Oftmals ist ein vertrauensvoller und intensiver Austausch mit wenigen Personen mehr wert als oberflächliche Kommunikation mit vielen.


Halte dich weiterhin im E-Mail-Verteiler deiner Abteilung und beantrage einen Remote-Zugriff auf das Firmennetzwerk. Dadurch erhältst du Zugang zu deinen geschäftlichen E-Mails und allen relevanten Informationen im Intranet. Auf diese Weise bleibst du auch während deiner Abwesenheit gut informiert und kannst zeitnah auf wichtige Entwicklungen reagieren.


Eine fortlaufende Kommunikation und persönliche Präsenz sind entscheidend, um während deiner Abwesenheit mit dem Team in Verbindung zu bleiben. Indem du dich regelmäßig auf dem Laufenden hältst, deine Verfügbarkeit signalisierst und persönliche Kontakte pflegst, stellst du sicher, dass du nicht in Vergessenheit gerätst und dein Wiedereinstieg nach der Elternzeit reibungslos verläuft.



Gruppe von Menschen trifft sich locker im Büro
Kontakt zu Kollegen und Vorgesetzten halten

Schlussfolgerung eines gut vorbereiteten Wiedereinstieges nach der Elternzeit


Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine frühzeitige Planung und Vorbereitung des Wiedereinstiegs nach der Elternzeit von großer Bedeutung ist. Indem du dich bereits vor der Elternzeit mit Fragen zur Karriere, Arbeitszeitmodellen und der Vereinbarkeit von Familie und Beruf auseinandersetzt, legst du eine solide Basis für einen erfolgreichen Wiedereinstieg nach der Elternzeit.


Eine strukturierte Organisation, offene Kommunikation mit Vorgesetzten und Kollegen sowie die Nutzung von Weiterbildungsmöglichkeiten während der Elternzeit sind entscheidende Faktoren für eine gelungene Rückkehr in den Berufsalltag.


Durch eine gezielte Planung und die Nutzung von Unterstützungsangeboten* wie Karriere-Coaching kann der Übergang erleichtert und ein detaillierter Plan erstellt werden.


Letztendlich ist es wichtig, den Wiedereinstieg nach der Elternzeit aktiv anzugehen, dich selbstbewusst zu positionieren und die Chancen zu nutzen, die sich bereits vor der Elternzeit bieten. Mit einer guten Vorbereitung und einer positiven Einstellung kann der Wiedereinstieg nach der Elternzeit zu einer erfüllten und erfolgreichen beruflichen Phase werden, in der Familie und Karriere harmonisch vereinbart werden.


Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem Wiedereinstieg nach der Elternzeit!


Alles Liebe,

Deine Tanja

Tanja Jakob sitzt lässig auf Stuhl










*externer Link - mehr dazu in meiner Datenschutzerklärung


Brauchst du Hilfe bei deiner Karriereplanung?

Lass uns sprechen und sehen, wie ich dich unterstützen kann:


Oder wähle dein passendes Angebot:


Und trage dich hier am Seitenende in meinen Newsletter ein für mehr Infos rund um Karriere mit Kind.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page